Symptome geistig-seelische Ursachen | Eltern

Familie mit HerzQuelle pixabay
Symptome entstehen durch Zusammenwirken verschiedener Faktoren. Über Wahrnehmung und die Regulation der Genaktivität wird Feinstoffliches auf physischer oder psychischer Ebene sichtbar. Hier finden Sie einige Symptome und mögliche geistig-seelische Ursachen.

Folgende Liste möglicher geistig-seelischer Ursachen von Symptomen erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit.
Denn Ursachen variieren von Mensch zu Mensch.
Die Ausführungen sollen Ihnen als Eltern lediglich als Gedankenanstoß dienen. Sie bekommen eventuell ein Gefühl dafür, welche seelischen Themen im Zusammenhang stehen könnten mit Symptomen Ihres Kindes. Das gibt Ihnen Gelegenheit Dinge zu hinterfragen, um anschließend Änderungen selber einzuleiten.
Grundlegende Wirkzusammenhänge der Epigenetik finden Sie in den Erklärvideos unter E-Learning.

Symptomfreiheit ist Nebenprodukt

In der Ag findet keinerlei Therapie oder Behandlung von Symptomen durch Synergetik Lehrer statt.
Wenn Symptome verschwinden, dann sind das Nebenprodukte als Folge einer veränderten Genregulation durch mehr Wohlbefinden.
In der Regulation der Genaktivität liegt nach Dr. Bauer das Geheimnis der Gesundheit.
Symptomfreiheit lässt sich allerdings nicht verhindern, sind alle Faktoren ausreichend verändert, die zuvor Symptome begründeten und auslösten.

Eigenverantwortung
Hauptziel in der Ag ist die Befähigung von Schülern, eigenverantwortlich Wohlbefinden herzustellen und eigene Potenziale zu entfalten.
Die gemeinsame Arbeit ist völlig unspezifisch als Hilfe zur Selbsthilfe konzipiert.

Will ein Schüler von sich aus mit Hilfe der vermittelten Methoden gezielt an Symptomen arbeiten, so ist das möglich. Es werden dann vom Synergetik Lehrer Wirkzusammenhänge erklärt und einfache, gefahrlose Methoden vermittelt. Die können dann vom Jugendlichen angewendet werden. In Absprache mit den Eltern. Denn Jugendliche sollen ja auf ein ganzes Arsenal von Werkzeugen zurück greifen können, verlassen sie die Schule.

Häusliches Umfeld
Soll Ihr Kind beste Bedingungen für körperliches, seelisches und soziales Wohlbefinden bekommen, muss neben dem schulischen auch das häusliche Umfeld passen.
Was sich Ihr Kind wünscht, darüber spricht es mit Ihnen als Eltern selber. Die Schüler werden in der AG Wohlbefinden animiert, eigene Hoffnungen, Wünsche, Bedürfnisse wahrzunehmen und offen zu kommunizieren. Offen kommunizieren sollen Schüler auch zu Hause.

Diese offene Kommunikation gibt Ihnen als Eltern dann Gelegenheit, Änderungen zum Wohle Ihrer ganzen Familie durchzuführen.
Ein gesundheitsförderndes häusliches Umfeld ist ein starker Faktor, der zum Verschwinden von Symptomen beitragen kann.
Damit Sie als Eltern Anhaltspunkte haben, wo Ursachen von Problemen Ihres Kindes liegen könnten, liefert die folgende Liste Ideen.

Chronische Erkrankungen

Krankheiten werden chronisch, weil Ursachen in Körper, Geist, Seele und Lebensumgebung nicht beseitigt werden.
Nahezu jede Krankheit beginnt in Geist und Seele. Über Mechanismen der Genregulation werden feinstoffliche Signale (Geist, Seele) umgewandelt in biologische Signale (Körper). Auf Körperebene entstehen so Bewegung, Stoffwechsel, alle körperlichen Vorgänge, Symptome, Gesundheit oder Krankheit.

Sollen so genannte chronische Krankheiten verschwinden, muss der "Wirt" selber alle Faktoren beseitigen, welche die Symptome begründen und auslösen.
Passiert das nicht, ist es wie bei Unkraut im Garten. Bleiben Wurzeln im Boden und bekommen frische Nahrung, treibt Unkraut neu aus.
Krankheit wird chronisch.

Neurodermitis

Trennungskonflikt. Hautkontakt haben wollen oder nicht haben wollen.
Hautausschlag stößt Menschen ab. Das ist der biologische Sinn.
Sind Ursachen weg, verschwinden Symptome und Hautkontakt wird möglich.

Asthma

Erstickende Liebe, Unfähigkeit für sich selbst zu atmen. Fühlt sich erdrückt. Unterdrücktes Weinen.

Atem steht für die Fähigkeit, Leben aufzunehmen. Luft zum Atmen fehlt.
Atemprobleme stehen für Angst oder Weigerung, das Leben ganz herein zu lassen. Gefühl, nicht das Recht zu besitzen, eigenen Lebensraum, eigenes Leben zu beanspruchen.
Erstickungsanfälle: Angst, vertraut nicht dem Prozess des Lebens.

Heuschnupfen

Emotionale Stauung. Angst vor dem Kalender. Angst verfolgt zu werden. Schuldgefühle.

Allergien: Gegen wen bist du allergisch? Du leugnest deine eigene Kraft.

Kehlkopf-Asthma: Motorischer Schreckangst- bzw. Sprachlosigkeits-Konflikt oder Revierangst-Konflikt
Bronchien-Verengung: Revierangst-Konflikt, zusätzlich siehe Kehlkopf-Asthma

Infektionen

Gereiztheit, Wut, Ärger

Virusinfektionen: Mangel an Freude im Leben. Verbitterung.

Immunsystem ist geschwächt durch zu lange negative Stressphasen.
Nach Freude, Liebe und Glück streben, damit negativer Stress aufhört. So bekommt das Immunsystem genug Energie, um perfekt zu arbeiten. Negativer Stress (Stressreaktion) bindet unnötig Energie, die dann für Krankheitsabwehr fehlt.

Rückenschmerzen

* Fehlende Bewegung und Beweglichkeit
* Rücken steht für Unterstützung im Leben

Rückenschmerzen Oben: Mangel an emotionaler Unterstützung, fühlt sich ungeliebt, hält selbst Liebe zurück
Rückenschmerzen Mitte: Schuldgefühle, bleibt "an all dem Zeug da hinten" hängen
Rückenschmerzen Unten: Furcht ums Geld, Mangel an finanzieller Unterstützung

Depressionen

Wut, die zu spüren du kein Recht zu haben glaubst. Hoffnungslosigkeit. Opfer.

Lernfähigkeit, Aufnahmefähigkeit

Ein evolutionäres Überlebensprogramm des Menschen ist, dass bei Gefahr Energie umverteilt wird von Organen mit Wachstumsfunktion (z.B. Verdauung) zu Organen mit Schutzfunktion. Kommt der Löwe, muss man weg, kämpfen oder sich tot stellen. Da braucht man keine gedanklichen Höchstleistungen.

Das Unterbewusstsein unterscheidet nicht, ob Gefahr vom Löwe oder von Menschen bzw. Lebenssituationen ausgeht.
Dieser Stressmechanismus ist ein geistig-seelischer Grund für eine verminderte Lernfähigkeit oder Aufnahmefähigkeit Ihres Kindes.
Verschwinden die Ursachen von Stress durch die AG Wohlbefinden, verschwinden auch solche Symptome.

Mehr Wohlbefinden ist Ursache, warum sich die Aufnahme- und Lernfähigkeit Ihre Kindes durch die AG verbessert.
Durch mehr Wohlbefinden steht mehr Energie für Immunsystem und Gehirn zur Verfügung.
Negativer Stress bindet Energie. Diese Energie fehlt für Krankheitsabwehr, Immunsystem, stabile Gesundheit.
Das alles erkläre ich aber in einem Erklärvideo auf dieser Webseite.

ADS & ADHS

Dasselbe Prinzip wie zuvor unter Lernfähigkeit, Aufnahmefähigkeit. Sind Kinder gestresst (Stressreaktion), leidet Aufmerksamkeit.

Hyperaktivität: Lebensenergie wird unterdrückt, gedeckelt. Energie kann nicht frei fließen.

Experiment durchführen:
Topf mit Wasser auf Herd stellen. Herdplatte anschalten (Energie zuführen). Druck wird aufgebaut. Deckel fest drauf halten, damit Energie im Topf bleibt.
Was passiert?
Nimmt man Deckel runter, entweicht Energie und Hyperaktivität verschwindet.

Arme Kinder

In AG Wohlbefinden haben alle gleiche Bedingungen.
Auch mit wenig Geld kann man eigene Probleme lösen, Wohlbefinden herstellen, Potenziale entfalten, glücklich und gesund sein.

Wut

Angestaute Gefühle. Wollen gelebt werden.
Dafür gibt es in der AG den geschützten Raum.
Inneres Kind will frei sein, spielen, Freude am Leben haben.

Gewalt

Wer Gewalt ausübt, hat zuvor selber Gewalt erfahren. Sind alte Wunden geheilt, verschwindet Bedürfnis nach Gewaltausübung.
In AG bekommen alle Gefühle Raum, um zu heilen. Dabei werden Regeln strikt eingehalten, damit niemand verletzt wird.

Kriminalität

Jugendliche, die seelisch gesund sind, werden nicht kriminell.
Seelisch gesunde Menschen sind bereichernder Faktor. In der Schule wie im späteren Leben.

Mobbing

Fehlendes Selbstbewusstsein. Es gibt jemand der mobbt und der sich mobben lässt. Zu Mobbing gehören immer zwei.
Wird der Gemobbte selbstbewusst, sendet er- /sie andere Signale aus. "Das Spiel ist zu Ende". Such dir jemand Anderen. Mobbing hört auf.
Selbstvertrauen entsteht durch die AG Wohlbefinden. Dort bekommst du wirksame Hilfe zur Selbsthilfe.

Alkohol

Sucht. Sucht nach etwas. Will Unzufriedenheit ertränken.
Ausweglosigkeit. Suche selber nach Dingen, die dir Freude bereiten, die dich erfüllen und mache das. Dann brauchst du keinen Alkohol, um eigenen Kummer zu ertränken.

Drogen

Wer Freude am Leben hat, braucht keine Drogen, um der Realität zu entfliehen.
AG Wohlbefinden stärkt Freude am Leben.

Tabak

Sucht kommt von suchen. Innere Leere wird kompensiert. Liebesersatz.
Fühle was dir im Leben fehlt und versuche es zu bekommen. Geld für Tabak kannst du für dich besser nutzen.

Radikalisierung

Verletzte Gefühle. Durch Gruppe der AG Wohlbefinden wird man Teil des positiven, lebensspendenden Systems. Man braucht System nicht mehr bekämpfen.

Amok

Außenseiter, Einzelgänger. Frisst alles in sich hinein. Seelische Verletzungen. Ausgleichende Gerechtigkeit durch Tat. Zahlt Verletzungen zurück.
Einzelgänger wird in AG Wohlbefinden als vollwertiges Gruppenmitglied integriert. Fühlt sich dadurch angenommen. Rache und Amok werden überflüssig.

Ängste

Kein Vertrauen in Fluß und Fortgang des Lebens.
Ängsten wird sich Schritt für Schritt in der AG genähert. Irgendwann lösen sich Ängste in Luft auf. Innere Freiheit entsteht.

Schüchternheit

Augenblickzustand. Selbstvertrauen wird aufgebaut durch neue positive Erfahrungen in AG.

Stress

Vielfältige Gründe wie Glaubenssätze und Entwicklungsverweigerung. Fest halten an Überholtem.
Entsteht Wohlbefinden, wird Stress zum Fremdwort.

Erschöpfung, Bournout

Energetischer Raubbau. Lebt lange Zeit über eigene energetische Verhältnisse. Zu lange negative Stressphasen. Dadurch ausgelaugt.
In AG wird darauf geachtet, Spannung und Entspannung in ausgewogenes Gleichgewicht zu bringen.
Bestimmen Freude, Liebe, Glück das eigene Leben, entsteht kein Bournout.

Welches Problem hast du?

Wende dich an deinen Vertrauenslehrer.

Bücher zum Thema

Das Gedächtnis des Körpers: Wie Beziehungen und Lebensstile unsere Gene steuern (Joachim Bauer) (Amazon Partnerlink)

Intelligente Zellen - Wie Erfahrungen unsere Gene steuern (Bruce Lipton) (Amazon Partnerlink)

Krebsrisiken - Überlebenschancen: Wie Körper, Seele und soziale Umwelt zusammenwirken (Stierlin/ Grossarth-Maticek) (Amazon Partnerlink)

Die seelischen Ursachen der Krankheiten (Björn Eybl) (Amazon Partnerlink)

Heile deinen Körper: Seelisch-geistige Gründe für körperliche Krankheit (Louise Hay) (Amazon Partnerlink)




Eltern Links
Eltern Startseite
Befähigen statt therapieren
Methoden und Werkzeuge
Innere Reisen
Richtiger Beruf für Ihr Kind
Seelische Gesundheit in Ihrer Familie
Methoden lernen und zu Hause anwenden
Warum es die AG Wohlbefinden gibt und Ihr Kind teilnehmen sollte
Symptome und mögliche geistig-seelische Ursachen